Select Page

Experten auf allen EbenenRetarus sichert E-Mail-Postfächer beim Healthcare-Dienstleister medbo umfassend ab

Das Gesundheitsunternehmen medbo (Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz) sichert seit mehreren Jahren die E-Mail-Kommunikation für rund 3800 Mitarbeiter über die cloudbasierte Email Security von Retarus ab. „Wir brauchen in der E-Mail-Kommunikation absolut verlässliche Lösungen, weil nicht zuletzt der Datenschutz im Krankenhausumfeld ein absolutes Muss ist“, begründet medbo die Wahl.

GMX
Branche
Gesundheitswesen
Mitarbeiter
3800
Website
www.medbo.de
Ausgangssituation

Datenschutz im Krankenhausumfeld

Das Kommunalunternehmen medbo hat seinen Sitz in Regensburg, ist aber an insgesamt acht Standorten in der Oberpfalz vertreten: neben der Bezirkshauptstadt auch in Wöllershof, Parsberg, Cham, Amberg, Weiden, Roding und Wörth an der Donau. Hier betreibt medbo Kliniken und Tageskliniken, Ambulanzen, Medizinische Versorgungszentren sowie Pflegeeinrichtungen in den medizinischen Versorgungsschwerpunkten Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Forensische Psychiatrie und Psychotherapie. Drei Kliniken der Universität Regensburg zählen ebenso zur Organisation wie das größte Bildungsinstitut im Gesundheitsbereich in Ostbayern und die medbo Pflegeschulen Regensburg.

Zunächst aus Kosten-, dann aus Datenschutzgründen war medbo auf der Suche nach einem Ersatz für die zuvor eingesetzte E-Mail-Sicherheitslösung eines US-amerikanischen Anbieters. Abgesichert werden musste ein zentrales Exchange-System, das medbo aus Compliance-Gründen on-premises betreibt. Die Standorte sind größtenteils über Glasfaser breitbandig ans Internet angeschlossen.

Zielsetzung

On-premises-Exchange effizient absichern

In Sachen E-Mail-Sicherheit hat sich medbo aus mehreren Gründen für Retarus entschieden. Dazu zählen die Diensterbringung aus selbst betriebenen, auditierbaren Rechenzentren in Deutschland, die In-house-Entwicklung wichtiger Kernfunktionen sowie der 24/7-Support mit eigenen Mitarbeitern und exzellenter „first call resolution rate“.

Beim eigentlichen Produkt haben unter anderem die durch die Sicherheitsprüfung für eingehende E-Mail-Nachrichten im Alltag nicht spürbare Verzögerung und die Self-Service-Portale sowohl für Administratoren als auch Endnutzer (Online-Quarantäne) überzeugt. Gerade letztere reduzieren den Aufwand im medbo-IT-Support erheblich, da die Mitarbeiter viele Anliegen eigenständig bearbeiten können. Was den im Gesundheitssektor oft unverzichtbaren verschlüsselten Versand sensibler Daten via E-Mail betrifft, konnte Retarus mit seiner Unterstützung aller gängigen Standards (S/MIME, PGP, OpenPGP, TLS) und dem Browser-basierten Secure Webmailer für Empfänger ohne eigene Verschlüsselung punkten.

„Retarus ist bei medbo mittlerweile so etabliert, dass wir immer zuerst an Euch denken, wenn es irgendwie um E-Mail geht. Man hat den Eindruck, dass jeder von Euch weiß, was er macht.“

Jürgen Schmalzbauer // Sachgebietsleiter Rechenzentrum, Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie, medbo

Vorgehensweise

Sukzessive Erweiterung um ATP-Funktionen

Anfänglich nutzte medbo nur die Grundfunktionen der Retarus Email Security wie Spam- und Malwareschutz und buchte dann über die Jahre immer weitere Module hinzu. Mittlerweile sind beispielsweise ATP-Features (Advanced Threat Protection) wie Time-of-Click Protection (URL Rewriting) oder CxO Fraud Detection für die Prüfung verdächtiger Dateianhänge im Einsatz. Außerdem setzt medbo noch Retarus WebExpress für Notfallkommunikation per SMS ein.

Für die Kommunikation mit verschiedenen Partnern nutzt medbo die bei Bedarf verpflichtend vorgegebene Transportverschlüsselung (Enforced TLS). Jürgen Schmalzbauer, Sachgebietsleiter Rechenzentrum bei medbo, lobt außerdem das einfache Anlegen neuer Mailboxen und Funktionspostfächer und die Möglichkeit, neu als gefährlich eingestufte Dateianhänge schnell und einfach abhängig vom Dateityp zu blocken.

Retarus Services im Einsatz

Nutzen und Vorteile

Praktischer Digest, Faktor Mensch

Eine deutliche Entlastung im Tagesgeschäft ist für den medbo-Verantwortlichen der tägliche Email Security Report („Digest“) für die Endanwender mit seinen Self-Service-Funktionen. „Die Nutzerbenachrichtigung ist einfach genial – das läuft und läuft zuverlässig“, lobt Schmalzbauer. Die Online-Quarantäne ist aus seiner Sicht eingängig, leicht verständlich und gut strukturiert und eine große Hilfe für den internen Helpdesk. Außerdem gebe es mit der Retarus-Lösung so gut wie keine False Positives.

Am meisten überzeugt den bayerischen Gesundheitsdienstleiter aber der „human factor“. „Wenn ich mal auf ein Problem stoße, dann habe ich einen immer persönlichen und jederzeit erreichbaren Kontakt. Jeder bei Retarus weiß, was er tut“, lobt RZ-Manager Schmalzbauer. „Experten auf allen Ebenen, vom Support bis hin zur Finanzabteilung. Menschen aus Fleisch und Blut, die meine Sprache sprechen. Ich brauche Problemlöser – ich habe Problemlöser.“

Key Facts

  • Datenschutzkonforme E-Mail Security und Verschlüsselung
  • Einfache Bedienbarkeit für Admins und Endanwender
  • Persönliche Ansprechpartner auf allen Ebenen
  • Vertragliche Zusicherung des Service Levels (SLA)
Fazit und Ausblick

Rundum zufrieden

Mit der E-Mail Security von Retarus ist medbo rundum zufrieden. Retarus stellt sein Secure Email Gateway aus der Cloud redundant über selbst betriebene, jederzeit auditierbare Rechenzentren in Deutschland und selbstverständlich 100-prozentig DSGVO-konform bereit. Der Kunde muss dafür keinerlei eigene Hard- oder Software bereithalten, profitiert von der kontinuierlichen Weiterentwicklung und kann sich voll aufs eigene Kerngeschäft konzentrieren.

Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen, wünschen weitere Informationen oder möchten die Cloud Services von Retarus testen?
Wir sind für Sie da. Telefonisch oder per E-Mail. Gerne besuchen wir Sie auch und zeigen Ihnen unsere Ansätze vor Ort.