Warum Vertrauen so wichtig ist in digitalen Zeiten

Warum Vertrauen so wichtig ist in digitalen Zeiten

Spencer Izard, Research Director bei PAC (Pierre Audoin Consultants) in London, hat sich im PAC-Blog Gedanken über digitales Vertrauen und dessen durch die Pandemie beschleunigt gestiegene Bedeutung für Unternehmen gemacht.

Am eingängigsten definieren lasse sich digitales Vertrauen als das Zutrauen der Allgemeinheit in die Fähigkeiten eines Unternehmens, Daten über sie und im Zusammenhang mit ihr (der Öffentlichkeit) zu schützen. Und genauso wie bei anderen gesellschaftlichen Vertrauensmodellen sei digitales Vertrauen nur schwer zu gewinnen, aber leicht zu verlieren – und könne dann sogar in digitales Misstrauen umschlagen.

Firmen, so schreibt Izard, stünden unter stetig steigendem Druck, auf breiter Front digitale Kundenerlebnisse abzuliefern. Aufgrund des (Zeit-)Drucks würden Datenschutz und Cybersicherheit leider zu oft hintangestellt. Die Coronakrise habe dies in vielen Fällen noch verschärft. Dabei sei der Schutz persönlicher Daten als grundlegendes Menschenrecht von Regierungen weltweit anerkannt und unterstreiche die Bedeutung des Vertrauens in digitale Dienste für Interaktionen mit Verbrauchern und anderen Firmen gleichermaßen.

Gleichzeitig führten häufige und gravierende Datenpannen zu digitalem Misstrauen, beispielsweise durch Cybersicherheits-Hacks, unbotmäßige oder illegale Überwachung, Missbrauch personenbezogener Daten, Verbreitung von Fake News und Falschinformationen, voreingenommene Algorithmen oder fehlende digitale Transparenz. Jeder einzelne dieser Punkte könne ein Unternehmen durch Imageschäden, Kundenschwund oder regulatorische Strafen treffen.

Von Firmen werde heutzutage erwartet, dass sie digitalen Datenschutz verfechten, ehrlich und zuverlässig seien, Transparenz hochhielten und bei ihrem Austausch mit der Öffentlichkeit verlässlich seien, indem sie Vertraulichkeit, Nachvollziehbarkeit und Datenintegrität beibehielten. Diese Mammutaufgabe müsse man aber nicht allein stemmen: Cloud-basierte Services haben laut Izard den Zugang zu leistungsfähigen Möglichkeiten demokratisiert, die Kommunikation mit Verbrauchern und anderen Unternehmen abzuwickeln, zu integrieren und zu automatisieren. Dafür gelte es einen geeigneten Partner mit entsprechender Delivery-Expertise und kontinuierlichem Service Management zu finden.

Jemanden wie Retarus zum Beispiel. Mehr darüber, warum Sie uns digital vertrauen können, erfahren Sie im Webinar „Trust in the Digital World – Combining Performance and Data Protection in Enterprise Messaging“ und auf unserer Website.

Tags: //

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.