Fax in der „F.A.S.“

Fax in der „F.A.S.“

Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ hat am vergangenen Sonntag (15. September 2019) ihren Wirtschaftsteil mit einem differenzierten Vergleich zwischen E-Mail und Fax aufgemacht.

Die Redakteurin Corinna Budras zeigt in ihrem Artikel unter anderem auf, warum die omnipräsente E-Mail nicht immer und überall der Kommunikationskanal der Wahl ist und dass die vermeintliche Uralt-Technik Fax sehr wohl auch heute noch ihre Vorzüge hat – zum Beispiel, wenn es um den Datenschutz geht, der seit Mitte vergangenen Jahres mit der unmittelbaren Geltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) europaweit auf hohem Niveau standardisiert ist.

Der Beitrag macht außerdem deutlich, dass Fax heute längst digital sein kann und nicht notwendigerweise noch in Gestalt eines Faxgeräts mit einer Rolle Thermopapier daherkommen muss. Uns hat aber vor allem gefreut, dass auch Retarus mehrfach erwähnt und sogar unser Gründer und Geschäftsführer Martin Hager zitiert wird. Wir wollen aber an dieser Stelle nicht zu viel verraten und empfehlen Ihnen, den ganzen Text zu lesen. Mit einem „F+“-Abonnement finden sie ihn hier; Sie können den Artikel auch ohne Registrierung einzeln oder als PDF-Faksimile der „F.A.S.“-Zeitungsseite für 2,50 Euro kaufen.

Mehr über unsere Cloud Fax Services erfahren Sie bei Interesse auf der Retarus-Website oder direkt bei Ihrem Ansprechpartner vor Ort.

Tags: