PZD-Befunde in Echtzeit bearbeiten

PZD-Befunde in Echtzeit bearbeiten

Unsere europaweit patentierte „Patient Zero Detection“® kann künftig Malware in bereits zugestellten E-Mails nicht nur nachträglich erkennen, sondern die entsprechenden Nachrichten auch gleich automatisch verschieben oder löschen.

Zu diesem Zweck haben wir eine Software entwickelt, mit der sich in Exchange-Umgebungen entsprechende Regeln anlegen und ausführen lassen. „PZD Real-Time Response“ bietet detaillierte, standardisierte Informationen durch Admin-Benachrichtigung zur Unterstützung von automatisierten Prozessen zum Entfernen der E-Mails vom Server. Die Formulierung der Benachrichtigungen lässt sich editieren und ermöglicht damit den Versand verständlicher und schnell umsetzbarer Verhaltensempfehlungen an die betroffenen Anwender.

Der Admin profitiert vom reduzierten Aufwand für IT-Forensik, Support und Help Desk; insgesamt erhöht die Real-Time Response das Schutzniveau der Patient Zero Detection durch umgehende Reaktion auf identifizierte Nachrichten. Zur Erinnerung: Beim ersten Auftreten neuer Schadprogramme ist deren Signatur auch den besten Virenscannern noch unbekannt. In Kombination mit AntiVirus MultiScan (4-fach) erkennt Patient Zero Detection anhand eines digitalen Fingerabdrucks, ob bereits zugestellte E-Mails Malware oder Phishing-Links enthalten und alarmiert entsprechend der Kundeneinstellungen. Für diese innovative Entwicklung hat Retarus ein europaweites Patent erhalten.

Weitere Informationen über unsere Secure EmailPlatform bekommen Sie auf unserer Webseite oder direkt von Ihrem Ansprechpartner vor Ort.

Tags: //

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.