Gründlich heißt nicht langsam: Umfassende Threat-Analyse ohne verzögerte E-Mail-Zustellung

Gründlich heißt nicht langsam: Umfassende Threat-Analyse ohne verzögerte E-Mail-Zustellung

Wenn es um E-Mail-Sicherheit geht, ist Gründlichkeit alles. Diese darf aber natürlich keinesfalls zu Lasten der Bearbeitungs- beziehungsweise Zustellzeiten gehen – was nach übereinstimmenden Informationen und Rückmeldungen unserer Kunden bei vielen Marktbegleitern durchaus vorkommt. Mitunter lassen sich deren Virenfilter mit ihrer Analyse deutlich über fünf Minuten lang Zeit – für geschäftskritische Nachrichten eine kleine Ewigkeit, die in vielen Branchen und Situationen zu einem echten Wettbewerbsnachteil werden kann.

Verarbeitungszeit von deutlich unter zwei Sekunden

Bei der Retarus Email Security arbeiten unsere Produktentwickler zusammen mit den Infrastrukturexperten daher kontinuierlich daran, die Durchlaufzeit (oder auch Processing Time) so gering wie möglich zu halten. Und das bei gleichzeitig steigender Zahl durchgeführter Analysen sowie „angezapfter“ Datenquellen an Phishing- und Malware-Informationen. Möglich wird dies durch kontinuierliche Skalierung und Optimierung der Infrastruktur unserer Retarus Enterprise Cloud mit ihren tausenden Servern in redundant betriebenen Rechenzentren. Und vor allem durch eine konsequente Parallelisierung der zahlreichen durchgeführten Checks pro Nachricht (siehe Screenshot). Damit kommt die Retarus Email Security auf eine quasi nicht spürbare Verarbeitungszeit von im Schnitt deutlich unter zwei Sekunden.

Dank Machine Learning: Schnelle Analyse auch in der Sandbox

In bestimmen Fällen kann eine leichte Verzögerung natürlich auch gewünscht sein: Bei der Analyse von Anhängen innerhalb der Sandbox ist ein gewisser Zeitverzug, wie bei allen derartigen Lösungen, durchaus üblich. Denn hier liegt es in der Natur der Sache, dass neben statischen auch eine Reihe dynamischer und somit zeitintensiver Prüfungen durchgeführt werden. Dank Machine-Learning-Modellen werden bei der von Retarus eingesetzten Lösung die Verzögerung so gering wie möglich gehalten und automatisierte Entscheidungen in Sekundenbruchteilten herbeigeführt, ohne Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen. Und eine Sandbox-Analyse ist eher die Ausnahme: Je nach Konfiguration bestimmt letztlich der Kunde, für welche Mailboxen und vor allem Anhänge (d. h. Dateitypen) eine Sandbox-Analyse geboten erscheint.

Retarus Secure Email Platform: Ein Großteil der durchgeführten Sicherheitschecks erfolgt bei Retarus parallel – aus schematischen Gründen hier sequenziell dargestellt.

Transparenter Überblick über alle Prüfungsschritte

Neben der Processing Time spielt bei Retarus aber auch das Thema Transparenz bei der E-Mail Security eine fundamentale Rolle: Der Administrator kann jeden einzelnen Prüfungsschritt (sog. Tracking Point) und dessen Ergebnis jederzeit selbst nachvollziehen. Sollte also ein Nutzer beim Support eine E-Mail-Nachricht als „vermisst” melden, lässt sich über die Retarus Email Live Search der Grund im Handumdrehen ermitteln. Und der liegt bei Retarus gewiss nicht in einer unnötig langen Verarbeitungszeit.

Tags: // //

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.