Fax, Fußball und verpasste Fristen: Von bevorstehenden und geplatzten Transferdeals

Fax, Fußball und verpasste Fristen: Von bevorstehenden und geplatzten Transferdeals

Im Fußballtransfermarkt geht es gerade wieder heiß her: Um sich mit neuen Spielern einzudecken, bleibt den Vereinen in Europa nicht mehr viel Zeit. Alle Verträge müssen pünktlich vor Ablauf der offiziellen Wechselperiode bei den jeweiligen Profi-Ligen eingehen, in Deutschland bis 31.8. um Punkt 18.00 Uhr.
Glaubt man den Medien, steht der Bundesliga bis dahin ein neuer Rekordtransfer bevor. Wolfsburgs Kevin de Bruyne soll für stattliche 74 Millionen Euro zu Manchester City wechseln. Man sei sich weitgehend einig, heißt es. Es fehle lediglich „noch die Unterschrift unter dem Millionen-Deal“. Da kann ja nichts mehr schiefgehen. Eigentlich.

Papierstau: Transfer geplatzt

Das dachte sich wohlmöglich vor wenigen Jahren auch der 1. FC Köln, als er auf den Vertrag seines potentiellen Neuzugangs Maxim Choupo-Moting vom HSV wartete. Ein technisches Problem mit dem Faxgerät sorgte allerdings dafür, dass die Frist verstrichen und der Deal letztlich geplatzt ist. Der Verein leitete den Vertrag erst verspätet an die Verantwortlichen der Deutschen Fußball Liga (DFL) weiter. Der Transfer scheiterte. Den Antrag, den Wechsel trotz versäumter Frist zu genehmigen, wies die DFL zurück. Damit wurde die Geschichte zu einem noch heute gerne zitierten Paradebeispiel für eine Transferpanne in letzter Minute.

Cloud Fax Services: Zuverlässiger Versand und Empfang zeitkritischer Dokumente

Bleibt den Beteiligten des aktuellen Rekordtransfers also zu wünschen, dass beim anstehenden Deal alles glatt läuft mit der Fax-Infrastruktur. Schließlich sollten derartige Fehler bei Vertragssummen von 74 Millionen besser nicht passieren. Übrigens einer der Gründe, warum auch internationale Sportverbände für zeitkritische Vertragsangelegenheiten auf die Cloud Fax Services von Retarus setzen.

Mehr zur Verlässlichkeit und Rechtssicherheit des Mediums Fax lesen Sie auch hier: Wie „funky“ ist heute eigentlich noch das Fax?

Tags: // //