Neue Quarantäne, neue Administration, neues Monitoring

Neue Quarantäne, neue Administration, neues Monitoring

Nutzer und Admins der Retarus Secure Email Platform können sich im Mai auf spannende Neuerungen freuen.

Nach einem erfolgreichen Beta-Test schalten wir die neue E-Mail-Quarantäne ab Mitte Mai für alle Bestandskunden frei. Für diese haben sowohl unsere Backend-Entwickler als auch unser Frontend-Team wirklich alles gegeben. Herausgekommen ist eine pfeilschnelle und auch für die mobile Darstellung optimierte Oberfläche und User Experience. Zu den Neuerungen gehören eine leicht verständliche Farbmarkierung nach Bedrohungsstufe, erweiterte Suchmöglichkeiten (z. B. nach Anhängen oder Quarantänegrund) sowie eine neue Detailansicht mit weiteren Informationen zur ausgewählten E-Mail.

Ihre Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Effizienteres Arbeiten und Zeitgewinn für jeden Nutzer
  2. Optimiertes, zielführendes Layout auch auf mobilen Endgeräten
  3. Deutlich höhere Performance, minimale Ladezeiten
  4. Sofortiges Erkennen von Quarantänegrund und Threat Level durch intuitives Farbschema
  5. Neue Detailansicht mit weiterführenden Informationen zu jeder E-Mail
  6. Entlastung Ihrer internen IT durch einfachere direkte Sucherfolge Ihrer User

Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die an dem Beta-Test teilgenommen und uns wertvolles Feedback zurückgespielt haben!

Neue Quarantäne Beitragsbild

Schon vor der Neugestaltung gingen die Möglichkeiten der Quarantäne und Konfiguration weit über das hinaus, was viele Marktbegleiter bieten: In der Übersicht über die vorsichtshalber zunächst nicht zugestellten Nachrichten kann der Nutzer jede E-Mail aus der Quarantäne freigeben oder den Absender grundsätzlich zulassen („whitelisten“). Dazu kommt eine allgemeine Verwaltung für White- und Blacklist.

Überdies besteht die Möglichkeit, die Gestaltung, Häufigkeit und Zustellzeiten für die Quarantäne-Zusammenfassung für Werktage und Wochenenden getrennt einzustellen. Bereits aus diesen „Digest“-Mails heraus besteht die Möglichkeit, eine schon auf den ersten Blick irrtümlich ausgesonderte Nachricht zustellen zu lassen. Ferner kann man auf Knopfdruck jederzeit eine Quarantäne-Übersicht über die vergangenen zwei oder 30 Tage anfordern.

Verbesserungen für Administratoren

Auch bei der Verwaltung der Secure Email Platform aus Admin-Sicht tut sich in den kommenden Wochen eine Menge. Im neu gestalteten EAS-Portal befindet sich auf der Einstiegsseite der Email Security ein Dashboard mit wichtigen KPIs und Ankündigungen.

Auf der Live-Search-Seite gibt es neue dedizierte Such-Kontexte für beispielsweise Phishing-Filter, Sandbox, CxO Fraud Detection oder unsere europaweit patentierte Patient Zero Detection (PZD).

Im Bereich Administration lassen sich weitere Features wie etwa die External Sender Visibility Enhancements (ESVE) bereits direkt und ohne Umweg über die Service Implementation von Retarus im EAS einrichten und verwalten – inklusive Vorschau der Änderungen. Die Product Line Teams für die Secure Email Platform und für UI/UX arbeiten kontinuierlich daran, sukzessive immer mehr Funktionen auf das neue EAS-Portal umzuziehen und damit weitere Self-Service-Möglichkeiten bereitzustellen.

Eine Live Search gibt es künftig auch für die Outbound-Komponente Retarus Transactional Email. In dieser lässt sich direkt aus einem Ergebnis heraus mit nur einem Mausklick auf ein Lupen-Icon mit Pluszeichen hinter jedem Detail die Suche entsprechend verfeinern. Somit kann man in kürzester Zeit Details zum Status einzelner Mails abrufen. Und apropos Transactional Email: das Monitoring für unsere Hochleistungs-SMTP-Engine ist bereits live im neuen EAS-Portal (Enterprise Administration Services).

Tags:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X