Retarus als Teil einer Zero Trust Threat Prevention

Retarus als Teil einer Zero Trust Threat Prevention

Forrester Research proklamiert seit einiger Zeit das Paradigma einer „Zero Trust Threat Prevention“. In dieses Bild passt auch Retarus.

E-Mail-Sicherheit ist eine Teildisziplin von Zero Trust Threat Prevention. Da Unternehmen verstärkt auf Cloud-E-Mail-Lösungen wie Office 365 und Gmail umsteigen, wandert auch die E-Mail-Filterung von unerwünschten und/oder bösartigen eingehenden Inhalten und ausgehenden Lecks sensibler Daten immer öfter in die Cloud.

E-Mail-Sicherheitstechnologie überwacht den ein- und ausgehenden Mail-Traffic auf Spam, Phishing, Viren, Würmer, Trojaner und andere Malware. Zu den Funktionen gehören Antispam, Antiphishing, Antimalware, Data Leak Prevention (DLP) und Verschlüsselungstechniken. E-Mail-Sicherheitstechnologien können unerwünschte und/oder bösartige eingehende Inhalte herausfiltern, ohne die interne Infrastruktur zu belasten. Dies senkt die Kosten und erhöht die betriebliche Effizienz.

Den ausführlichen Tech Tide™ Report „Zero Trust Threat Prevention, Q3 2018“ bieten wir Ihnen auf unserer Webseite gegen Registrierung zum Herunterladen an.

Die Retarus Enterprise Cloud punktet unter anderem mit der Möglichkeit, E-Mails von Mensch zu Mensch (P2P), aus Anwendungen (A2P oder auch „transactional“) sowie Massenversand voneinander zu trennen und die geschäftskritische Kommunikation hoch verfügbar zu halten. Weiterführende Infos zu Retarus Email Security, Email for Applications insbesondere auch im Zusammenspiel mit Office 365 finden Sie ebenfalls auf unserer Webseite.

Hinweis: Dies hier ist der erste Post im Retarus Corporate Blog, der mit dem neuen Gutenberg-Editor von WordPress 5.x geschrieben wurde.

Tags: //