Krankenhauszukunftsgesetz: 4,3 Milliarden Euro Fördertopf für moderne und sichere Klinik-IT

Krankenhauszukunftsgesetz: 4,3 Milliarden Euro Fördertopf für moderne und sichere Klinik-IT

Mit einem umfassenden Investitionsprogramm soll deutschen Krankenhäusern „ein digitales Update verschafft werden“, wie es auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums heißt. Der Bund stellt dazu seit Beginn dieses Jahres insgesamt 3 Milliarden Euro bereit. Weitere 1,3 Milliarden Euro sollen die Länder aufbringen.

IT-Projekte zu Kommunikation und Cybersicherheit im Fokus

Zur Verteilung der Mittel wurde im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) der so genannte Krankenhauszukunftsfonds (KHZF) eingerichtet: Gefördert werden sowohl Maßnahmen zur Modernisierung der Notfallkapazitäten als auch zur Optimierung der digitalen Infrastruktur der Kliniken. Ausdrücklich nennen die Förderrichtlinien beispielsweise Projekte im Bereich Kommunikation sowie Cybersicherheit: Mindestens 15 Prozent der beantragten Mittel sind dabei laut Ministerium „zur Verbesserung der Informationssicherheit zu verwenden“.

Fristen einhalten: Anträge möglichst zeitnah stellen

Die Krankenhausträger können bereits jetzt mit der Umsetzung von Vorhaben beginnen und sollten ihren Bedarf zeitnah bei den Ländern anmelden. Bis spätestens Jahresende werden diese von dort an den Bund weitergeleitet. Es obliegt jedoch den einzelnen Bundesländern, zu entscheiden, bis zu welchem Zeitpunkt sie eingehende Bedarfsanmeldungen berücksichtigen. Für viele Regionen ergibt sich daraus de facto mitunter bereits akuter Handlungsbedarf in der ersten Jahreshälfte 2021.

Das Antragsformular, notwendige Anlagen sowie weiterführende Informationen stehen auf der Webseite des Bundesamts für Soziale Sicherung bereit. Zur tiefergehenden Information wird außerdem eine umfassende eineinhalbstündige Online-Schulung angeboten.

Retarus-Expertise für sichere Kommunikation im Gesundheitswesen

Retarus unterstützt mit seiner umfassenden Secure Email Platform zahlreiche Gesundheitsversorger bei den Herausforderungen eines immer digitaler werdenden Klinikalltags – sei es bei der Verschlüsselung der täglichen Kommunikation oder deren Aufrechterhaltung beim Ausfall von E-Mail-Server oder E-Mail-Provider.

Auch zentrale IT-Angebote des öffentlichen Gesundheitssektors – von der elektronischen Patientenakte bis hin zur bundesweiten Impfkampagne – setzen auf die Verarbeitung nach strengsten Datenschutzvorgaben in deutschen Retarus-Rechenzentren, umfassende branchenspezifische Auditierungen sowie exzellente Servicequalität.

Digitale Prozesse für digitale Zeiten

Mit den Messaging Services der Retarus Communications Platform lassen Sie zudem technischen Altlasten wie Faxgeräte und Medienbrüche hinter sich und überführen Prozesse sicher ins Cloud-Zeitalter.

Wenn Sie erfahren wollen, wie auch Ihre Projekte von der Retarus Enterprise Cloud profitieren können, nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Tags: // //

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.