„Was bedeutet eigentlich…?“ – Neues E-Mail Security Glossar für mehr Klarheit bei Nutzern

„Was bedeutet eigentlich…?“ – Neues E-Mail Security Glossar für mehr Klarheit bei Nutzern

DKIM, NDR Spam, SPF, CxO Fraud: Dass eine Nachricht von der E-Mail Security „aussortiert“ und nicht in die eigenen Inbox zugestellt wird, kann viele Ursachen haben.

Während die genannten Begriffe für IT-Administratoren und Security-Verantwortliche selbstverständlicher Alltag sind, stehen Endnutzer beim Blick in ihre persönliche E-Mail Quarantäne häufig vor einem großen Rätsel. Was beutet die Abkürzung genau? Darf ich die E-Mail trotzdem abrufen? Oder besteht ein Sicherheitsrisiko?

Online-Glossar leistet Aufklärungsarbeit bei Endnutzern

Um diese Fragen im Sinne einer bestmöglichen „User Awareness“ zu beantworten, wurde das Glossar der Retarus E-Mail Security nun grundlegend überarbeitet. Das virtuelle Nachschlageverzeichnis steht ab sofort in einer ausführlicheren und (auch für technisch weniger versierte Nutzer) leicht verständlichen Sprache zur Verfügung. Wie alle anderen Benutzeroberflächen der Retarus Services auch, übrigens in fünf verschiedenen Sprachen.

Für jeden derzeit möglichen Filtergrund innerhalb der Retarus E-Mail Security existiert ein separater Glossar-Eintrag. Um zur jeweiligen Erklärung zu gelangen, genügt ein Klick innerhalb der (täglich) automatisch zugestellten persönlichen „E-Mail Security Report“, dem so genannten „Digest“:

Beispiel einer „E-Mail Security Report”-Nachricht mit einer Auflistung aller blockierten oder in die persönliche Quarantäne verschobenen E-Mails. Ein Klick in der Spalte „Filterregel“ führt direkt zum Glossar-Eintrag.

Mehr „User Awareness“, weniger Support-Anfragen

Retarus baut die Maßnahmen zur größeren Sensibilisierung der Endnutzer im Bereich E-Mail Security stetig aus. Durch möglichst detaillierte und leicht nachvollziehbare Informationen zu Angriffsmethoden wie Phishing oder den neuesten Virenattacken steigt letztlich nicht nur das Sicherheitsniveau im Unternehmen. Sind die Informationen verständlich aufbereitet, erübrigen sich auch viele Rückfragen beim internen IT-Support. Die Mitarbeiter dort werden entlastet.

Portal für „User Quarantäne“ bietet Detailinformationen zu jeder E-Mail

Daher erhalten alle Retarus-Nutzer weitere Details zu ihren geblockten oder quarantinierten Nachrichten zudem in Echtzeit über ein Browser-basiertes User Quarantäne Portals. Neben den Hinweisen aus dem Glossar gehören dazu auch intuitive Farbmarkierungen nach Bedrohungsstufe, erweiterte Suchmöglichkeiten (z. B. nach Anhängen oder Quarantänegrund) sowie Vorschauansicht der nicht zugestellten E-Mails.

E-Mail Detailansicht innerhalb der „User Quarantäne“. Neben Informationen zu Spam-Wahrscheinlich und Bedrohungsstufe findet sich auch hier am Ende ein Link zum passenden Glossar-Eintrag.

Mehr Erläuterungen bereits im Digest

In einem nächsten Schritt wird Retarus auch Struktur und Erläuterungen innerhalb der „Security Report“ E-Mails selbst grundlegend überarbeiten, um schon an dieser Stelle Nutzer noch besser über Filtergründe und mögliche Konsequenzen informieren und optimal zu schützen.

Tags: //

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.