Partnerschaft von Retarus und Palo Alto Networks

Partnerschaft von Retarus und Palo Alto Networks

Die WildFire-Technologie von Palo Alto Networks ist ab sofort Teil des umfassenden Retarus E-Mail-Security-Portfolios.

Der global agierende Informationslogistiker hat sich für den Einsatz der WF-500-Appliances entschieden, um Kunden im Rahmen seiner Funktionen zur Advanced Threat Protection (ATP) künftig ein noch höheres Sicherheitsniveau bereitzustellen.

Retarus hat dazu eine eigene Infrastrukturlösung aus WildFire-Appliances von Palo Alto Networks aufgebaut. In seinen Rechenzentren in München und Frankfurt am Main betreibt das Unternehmen bereits eine der größten WF-500-Farmen in Europa.

Roland Augustin, Vice President Strategy bei Retarus

Roland Augustin, Vice President Strategy bei Retarus

„E-Mail ist und bleibt das Haupteinfallstor für IT-Bedrohungen in Unternehmen. Wir suchen daher ständig nach Wegen, wie wir unsere Kunden vor aktuellen Gefahren noch besser schützen können. Sandboxing ist dabei ein zentraler Baustein unseres ganzheitlichen E-Mail-Security-Ansatzes“, erklärt Roland Augustin, Vice President Strategy bei Retarus. „Nach der erfolgreichen Integration der WildFire-Geräte in unsere Services haben wir die Zusammenarbeit mit Palo Alto Networks jetzt auch in Form einer starken Partnerschaft festgeschrieben.“

Weitere Details zu unserer Partnerschaft mit Palo Alto Networks entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung.

P.S: Der Zeitversatz zwischen unserer ersten Meldung zu der Partnerschaft hier im Blog und der jetzt offiziellen Pressemitteilung vermag Außenstehenden vielleicht einen kleinen Eindruck davon zu verschaffen, wie lange sich die Abstimmungsprozesse hinziehen können, mit denen wir in der Unternehmenskommunikation tagtäglich konfrontiert sind 😉

Tags: //